VILLAMAR-BRÜDER WECHSELN KATEGORIE
Roman Villamar beendete die Saison als Gesamtsierger - Florian Villamar 2.
Eine recht erfolgreiche Kart-Saison haben die Brüder Roman und Florian Villamar (Balzers) hinter sich. Der Ältere, Roman, schloss seine letzte Saison bei den Junioren mit dem Sieg in der Jahreswertung ab. Florian Villamar belegte bei den Minis den 2. Rang. Für beide steht im neuen Jahr der Wechsel in die nächst höhere Kategorie an.
Der 12jährige Florian Villamar beendete die Club-Jahreswertung als 2. hinter Robin Vogt. In Hallau und Vaduz II schrieb sich Florian Villamar als Sieger in die Rangliste ein. Ausser beim letzten Rennen in Osogna (3. Rang - Streichresultat) war er immer als Zweiter klassiert. Am Schluss fehlten dem Balzner Schüler lediglich sechs Punkte für den ersten Rang.
Nach vier Jahren bei den Minis ist nun ein Wechsel angesagt. Florian Villamar steigt ab dem kommenden Jahr in einen Junior-Kart mit der Limite von 130 kg. Dies bedeutet eine erhebliche Umstellung. Und so ist es durchaus möglich, dass die Rangierungen nicht mehr so ausfallen, wie in der abgelaufenen Saison.
Besonders gut lief es für Florian Villamar in Vaduz. Beim ersten Rennen wurde er für die letzte Startposition ausgelost. Und dann bewies der junge Balzner, dass mit ihm durchaus zu rechnen ist. Er überholte fast das ganze Starterfeld und reihte sich schliesslich als 2. ein. Am nächsten Tag starb der Motor in der Startposition ab. Und wieder musste Florian Villamar zuerste eine halbe Runde gutmachen, um überhaupt den Anschluss an das Feld zu schaffen. Und auch dieses Vorhaben gelang, es resultierte sogar der 1. Rang.
Clubmeister 2002 und 2003
Roman Villamar fährt schon seit fünf Jahren rennmässig auf den verschiedensten Kartpisten. Es konnte den im Vorjahr errungenen Titel des Clubmeisters bei den Junioren verteidigen. Allerdings hatte er mit der Gewichtslimite zu kämpfen.
Von den acht Rennen entschied Villamar genau die Hälfte für sich. Es gab Siege in Osogna, Hallau, Vesoul und Wohlen. Dass er auch sonst sportlich auf der Höhe ist, zeigte Roman Villamar im Turnen. Im Geräteturnen K4 gewann er die Landesmeisterschaft.
«Ich habe in der abgelaufenen Kart-Saison oft von Ausfällen von anderen Fahrern profitiert», meinte Roman Villamar im Rückblick auf das vergangene Jahr. Auch bei ihm steht nun ein Wechsel von den Junioren in den ICA-Kart bevor. Der neue, wassergekühlte Motor wird dem 15jährigen Balzner im kommenden Jahr alles abverlangen. Und eventuell soll wie bei seinem Bruder ein oder zweimal ein Test in der Schweizermeisterschaft gefahren werden.
 
Florian Villamar (links) beendete die Mini-Jahreswertung als 2, Roman Villamar (rechts) gewann die Clubmeisterschaft bei den Junioren.
Bild und Text: Martin Trendle